Tag 9 – Bad Saarow

Wir starteten um 07.30 Uhr bei schönstem Sonnenschein am Potsdamer Hauptbahnhof und fuhren über komplett leere Straße die 60 km nach Bad Saarow.

Auf dem hochherrschaftlichen Gut Eibenhof mit einer großen Parkanlage mit vielen Pferden, Ponys und Hunden errichteten wir unseren Pavillon.

Das in Bad Saarow stattfindende Filmfestival „Film Ohne Grenzen – Film without Borders“ erfreute sich zahlreicher Besucher, die gekommen waren um Filme anzusehen und Podiumsdiskussionen mit der Barbara Schöneberger zuzuhören. Am Samstag wurde auf dem Festival bereits ein Film über Fake-News gezeigt. Am Sonntag sollte es unter anderem um das Thema „Good-News“ gehen. Dies stellte einen guten, positiven Gegensatz zu unseren Themen dar.

weiterlesen Tag 9 – Bad Saarow

Tag 8 – Potsdam

Nach einer Nacht im eigenen Bett trafen wir uns um 09.30 Uhr am Potsdamer Luisenplatz. Dort begannen wir zu erst mit einer Diskussion zum Thema „In welche Richtung soll welche Seite des Würfels zeigen?“ und anschließend dann auch mit dem Aufbau des Würfels und der Errichtung unseres Standes. Um 11.00 Uhr wurde das 10. Potsdamer Toleranzfest durch den Moderator Attila Weidemann eröffnet. Neben einem bunten Bühnenprogramm gab es ein Straßenfußballturnier sowie viele verschiedenen Stände mit den unterschiedlichsten Aktionen, wie Dosenwerfen, Torwand schießen, einem Toleranzbaum oder jonglieren, afrikanischem Essen und Informationen zu den verschiedensten Themen rund um das Thema Toleranz. weiterlesen Tag 8 – Potsdam

Tag 7 – Wildau, Königs Wusterhausen, Luckenwalde und Jüterbog

„Ihr Nazis! Was denkt ihr euch eigentlich? Haut endlich ab!“

Das bekamen wir auf unser letzten Station des 7. Tages B-Team-Tour auf dem Jüterboger Marktplatz von einem Mann mit zwei Kindern an der Hand zuhören. Während wir vor unserem 5x5x5 Meter großen Würfel standen, auf dem in riesigen Buchstaben „Hass ist keine Meinung“, „Gegen Hate-Speech und Fake-News“ und „Tolerantes Brandenburg“ steht, waren wir ein wenig fassungslos und wussten nicht wie wir reagieren sollten. Aber das blieb zum Glück eine absolute Ausnahme. Sonst zeigten sich die Jüterboger Bürger sehr interessiert und neugierig. Auch der Landtagsabgeordnete Erik Stohn (SPD) und die Pfarrerin Mechthild Falk besuchten unseren Stand und nahmen an unserer Fotoaktion teil.

weiterlesen Tag 7 – Wildau, Königs Wusterhausen, Luckenwalde und Jüterbog

Tag 6 – Lübbenau | Lugau | Senftenberg | Lichterfeld

Nachdem unser Gepäck wieder in die beiden Autos verstaut waren, starteten wir, den Sonnenaufgang im Rücken, nach Lübbenau zum Paul – Fahlisch – Gymnasium. Dort absolvierten wir einen 90-minütigen Workshop sowie einen Schulhofstand, der aufgrund des Windes fast über den gesamten Schulhof flog. Aber nicht nur wir waren zu Besuch am Gymnasium, auch eine Reporterin des Radiosenders Antenne Brandenburg kam, um ein Interview über Hate-Speech und Fake-News aufzunehmen.

weiterlesen Tag 6 – Lübbenau | Lugau | Senftenberg | Lichterfeld

TAG 4/5 – GESPRÄCH MIT PERSONEN DES ÖFFENTLICHEN LEBENS IN Frankfurt (Oder) und Cottbus

Ein kleiner Zusammenschnitt unserer Interviews aus Frankfurt/Oder und Cottbus mit u.a. Clemens Rostock (Vorsitzender Bündnis 90/Die Grünen), Martin Wilke (OB Frankfurt/Oder), Robin Kendon (Mobiles Beratungsteam Frankfurt/Oder), Birgit Kaufhold (Direktkandidatin Bundestags) und Ulli Freese (Bundestagsabgeordneter SPD).

weiterlesen TAG 4/5 – GESPRÄCH MIT PERSONEN DES ÖFFENTLICHEN LEBENS IN Frankfurt (Oder) und Cottbus

Tag 4 – Fürstenwalde | Frankfurt (Oder) | Schloss Hubertushöhe

Unser Tag 4 begann mal wieder in aller Frühe mit einem kurzen gemeinsamen Frühstück in unserer Buckower Jugendherberge. Danach verluden wir unser Gepäck zurück ins B-Team-Mobil und machten uns auf den Weg zur Spree-Oberschule nach Fürstenwalde. Auch hier kam uns eine Umleitung in die Quere, dennoch erreichten wir unser Ziel pünktlich zum Workshopbeginn. Zwei Klassen der Jahrgangsstufe 9 erwarteten uns. Die Schüler_innen erzählten uns von ihren eigenen Erfahrungen zum Thema Hate Speech. Nach 90 Minuten waren die Workshops vorbei und unser Schulhofstand wurde besucht. Unsere Themen fanden vor allem bei den jüngeren Schülern und Schülerinnen großen Anklang.
Anschließend fuhren wir weiter nach Frankfurt/Oder. Während der 45-minütigen Fahrt konnten manche von uns ein bisschen schlafen und Energie für den nächsten Stand sammeln.

weiterlesen Tag 4 – Fürstenwalde | Frankfurt (Oder) | Schloss Hubertushöhe

Tag 3 – Bad Freienwalde | Eberswalde

Nachdem wir gestern nach dem Lollapalooza todmüde in unsere Buckower Betten fielen, begann der heutige Tag nach einstimmiger Meinung des Teams viel zu früh. Trotz allgemeiner Müdigkeit fuhren wir pünktlich um 07.00 Uhr aus Buckow los. Dennoch erreichten wir unser erstes Ziel, das Bertholt-Brecht-Gymnasium in Bad Freienwalde im Märkisch Oderland, dank einer Umleitung, erst wenige Minuten vor Unterrichtsbeginn und somit auch nur wenige Minuten vor Beginn unseres ersten Workshops.

Während wir unseren ersten 45-minütigen Workshop in einer 10. Klasse starteten, baute unsere frisch aus Potsdam eingetroffene Verstärkung sowohl unseren Stand, als auch den Würfel auf dem Schulhof auf.

weiterlesen Tag 3 – Bad Freienwalde | Eberswalde

Tag 1 – Lollapalooza Berlin | Brandenburger Dorf- und Erntefest in Raddusch

Am ersten Tag der B-Team Tour teilte sich das Team.

Ein Teil des Teams fuhr zum Erntefest nach Raddusch. Dort wurde zuerst der 5×5 m große B-Team Tour Würfel aufgebaut. Nach der Besichtigung der Erntekronen und des Festumzugs haben wir Fotos mit dem Ministerpräsidenten für unsere Fotoaktion gemacht.

Für die andere Hälfte des Teams war die erste Station das Lollapalooza Festival in Hoppegarten.

weiterlesen Tag 1 – Lollapalooza Berlin | Brandenburger Dorf- und Erntefest in Raddusch