Hintergrund: Was ist die B-Team Tour?

Die B-Team Tour 2016 ist eine Tour von jungen Brandenburgerinnen und Brandenburgern durch das Land. Das Thema der diesjährigen Tour ist „Flucht und Asyl“. Dabei ist es das Ziel, über Flucht und Asyl zu informieren, mit Geflüchteten in Brandenburg in Kontakt zu treten und die Vielfalt an sozialen und interkulturellen Begegnungsmöglichkeiten und Projekten des Landes Brandenburg sowie das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern hervorzuheben. Dies passiert u.a. über diesen Blog und die sozialen Medien, über die die Jugendlichen täglich über ihre Aktivitäten informieren.

Zwei Wochen fährt das B-Team – sieben Jugendliche im Alter zwischen 19 und 26 Jahren – mit ihrem Tour-Mobil durch Brandenburg und besucht Schulen, Jugendclubs, Stadtfeste, Sportturniere, Unternehmen, Projekte, Initiativen sowie Flüchtlingseinrichtungen und wirbt öffentlichkeitswirksam mit guten Beispielen, Initiativen und Projekten für mehr Toleranz, will Einsichten vermitteln und möchte den Dialog mit Geflüchteten vertiefen.

Die B-Team-Tour startet am 3. September auf dem Brandenburg-Tag in Hoppegarten und endet am 17. September in Lübben. Dabei wird das B-Team auf seinem Weg durch Brandenburg Station in allen Landkreisen und kreisfreien Städten machen. Alle Infos zu den geplanten Tourstationen und Aktivitäten gibt es hier.

Die B-Team-Tour 2016 findet in Kooperation mit der Koordinierungsstelle „Tolerantes Brandenburg“ statt, Träger ist der gemeinnützige und überparteiliche Verein Kumulus e.V.