Das B-Team zu Gast in Schwedt

Heute Nachmittag waren wir zu Gast in Schwedt und haben Herrn Jürgen Polzehl, den Bürgermeister der Stadt getroffen. Auch der Fraktionsvorsitzende der SPD im Landtag Brandenburg, Herr Mike Bischoff, kam kurz dazu und wünschte uns eine interessante Stadttour. Mit Herrn Polzehl haben wir den Kirchturm der Kirche St. Katharinen bestiegen und viel Erfreuliches über die Entwicklung der Stadt Schwedt erfahren.

weiterlesen Das B-Team zu Gast in Schwedt

Das B-Team spricht in Prenzlau über demokratiefördernde Projekte.

Heute sind wir in Prenzlau mit verschiedenen engagierten Menschen der Stadt und dem Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Landtag Axel Vogel über die vielfältigen Projekte im Landkreis ins Gespräch gekommen. Frau Temblowski vom städtischen Jugendamt hat über die Partnerschaften für Demokratie (ehemals Landesaktionsplan LAP, gefördert durch das Bundesprogramm Demokratie leben!) zahlreiche interkulturelle und demokratiefördernde Projekte vor Ort gefördert und umgesetzt.

weiterlesen Das B-Team spricht in Prenzlau über demokratiefördernde Projekte.

Autor TimTimVeröffentlicht am Kategorien 2018,B-Team

Das B-Team in Templin – Erzählungen von rechtsextremen Angriffen.

Am Nachmittag des 6. Tourtages fuhren wir in die Uckermark nach Templin. Dort wurden wir von Peter Huth durch das hübsche Touristenörtchen geführt, doch hinter der schönen Fassade versteckten sich rechtsextreme Angriffe auf die Bevölkerung.
Zunächst besuchten wir den jüdischen Friedhof und bereits am Eingang auf der Informationstafel waren “Refugees not welcome“- und NPD-Sticker geklebt worden.

weiterlesen Das B-Team in Templin – Erzählungen von rechtsextremen Angriffen.

Das B-Team auf Fährrädern auf dem Weg durch Eberswalde

Nach dem ereignisreichen Vormittag war auch der Nachmittag geprägt von vielen Eindrücken in Eberswalde. Mit Herrn Jahns von der Bürgerstiftung Barnim Uckermark als Tour Guide begaben wir uns auf die Spuren von Rechtsextremismus in der DDR und den Folgen der Nichtaufarbeitung der Geschehnisse.
Als erste Station unserer Fahrradtour besuchten wir die Gedenkstätte für Amadeu Antonio. Er kam als angolanischer Vertragsarbeiter in die DDR. Im November 1990 wurde Amadeu von einer Gruppe Nazis zusammengeschlagen, wodurch er ins Koma fiel und zwei Wochen später seinen Verletzungen erlag. Dies war einer der ersten Todesfälle durch rassistische Gewalt nach der Wiedervereinigung. In dem Prozess zwei Jahre später wurden 5 der Jugendlichen verurteilt. Die maximale Strafe war 4 Jahre Haft.

weiterlesen Das B-Team auf Fährrädern auf dem Weg durch Eberswalde

Bunte Schorfheide

„Vereine sind der Klebstoff, der ein gemeinschaftliches Leben zusammenhält.“ – dies gab uns der Bürgermeister der Gemeinde Schorfheide im Landkreis Barnim, Uwe Schoknecht, mit auf den Weg.

weiterlesen Bunte Schorfheide

Autor IdaIdaVeröffentlicht am Kategorien 2018,B-Team

B-Team zu Gast im Bürgerhaus Königs Wusterhausen

In Königs Wusterhausen haben wir uns im Bürgerhaus gemeinsam mit dem Bürgermeister Swen Ennullat, dem Sachgebietsleiter für Bürgerservice und Ordnungsrecht Kay Kutschbach, Geflüchteten des örtlichen Sprechcafés und Verantwortlichen aus der Verwaltung und Zivilgesellschaft bei einer Ausstellung ausgetauscht. Nach zahlreichen interessanten Gesprächen und Eindrücken verlassen wir nun Königs Wusterhausen und machen uns auf den Weg nach Groß Köris.

weiterlesen B-Team zu Gast im Bürgerhaus Königs Wusterhausen

Autor TimTimVeröffentlicht am Kategorien 2018,B-Team