Tag 9: Besuch des Juniorwahllokals

Am Dienstag morgen hatten wir das große Glück, die Junior-Wahl des Friedrich-Wilhelm Gymnasiums live mitzuerleben und sogar mit einigen Schüler*innen ins Gespräch über Gefühle und Erlebnisse der Wahl zu kommen: Alle befragten Schüler*innen  hatten die Wahl als etwas Spannendes erlebt und würden sich bei einem „richtigen“ Wahlgang nun sicherer fühlen. „Ich weiß jetzt irgendwie, was mich erwartet wenn ich dort hingehe.“, so eine Schülerin der 8. Klasse. Ferner sagte ein Schüler der 9. Klasse: „Klar, habe ich meine Eltern auch schon zur Wahl begleitet, jetzt würde ich aber glaube ich auch alleine dorthin gehen, auch wenn meine Eltern zu hause bleiben. Das ist Etwas, das ich sonst vermutlich nicht getan hätte.“

Auch für die Wahlhelfenden aus dem Politik-Leistungskurs des 11. Jahrgangs der Schule war der Vormittag ein besonderes Ereignis: „Ich bin eigentlich nicht so politisch engagiert, aber das Helfen hier ist wie ein Blick hinter die Kulissen. Vielleicht werde ich bei der nächsten Wahl sogar ‚richtiger’ Wahlhelfer, ich könnte es mir auf jeden Fall gut vorstellen.“

An der Junior-Wahl des Friedrich-Wilhelm Gymnasiums Königs-Wusterhausen nahmen alle Schüler*innen der 7.-, 8.- und 9. Klassen teil. Wir sind dankbar für die Chance, junge Brandenburgerinnen und Brandenburger beim allerersten Wahlgang ihres Lebens begleitet haben zu können, wünschen der Schule noch alles Gute und sind gespannt auf das Ergebnis.

Auf uns warten jetzt hoffentlich spannende und interessante Gespräche an unserem Stand direkt am Bahnhof in Königswusterhausen.