Team 2016

Carolin

Carolin

Hallo Carolin, schön dass Du bei der Tour dabei bist!
Stell Dich doch kurz vor!

Mein Name ist Carolin Rieck und ich bin 25 Jahre alt. Mein Wohnort ist zurzeit Berlin. Wenn ich gerade nicht durch Brandenburg toure, bin ich u.a. tätig in der Koordinierungsstelle „Tolerantes Brandenburg/ Bündnis für Brandenburg“ und studiere nebenbei noch an der KHSB im Master Soziale Arbeit.
Beiträge: 4
Avatar

Friederike

Ich heiße Frieda, bin 19 Jahre alt und komme aus der Uckermark. Seit Oktober letzten Jahres studiere ich Politik, Verwaltung und Organisation an der Universität Potsdam.

Als ich kurz vor Beginn der B - Team - Tour gefragt wurde, ob ich mitmachen möchte, war die Antwort für mich sofort klar. Das gesamte Konzept dieser Tour hat mich sofort überzeugt und ich hatte große Lust, dieses großartige Team zu unterstützen.
Als politisch interessierter und auch aktiver Mensch liegen mir die Themen Flucht und Asyl sehr am Herzen. Leider bin ich schon vielen Menschen begegnet, die diesen Themen sehr abweisend und zum Teil feindlich gegenüber stehen. Ich hoffe, während der Tour auf viele unterschiedliche Bürgerinnen und Bürger Brandenburgs zu treffen, mit ihnen interessante Debatten zu führen und vielleicht den ein oder anderen zum Nachdenken anzuregen.
Beiträge: 2
Henrik Ciupka

Henrik

Mein Name ist Henrik. Ich bin 19 Jahre alt und wohne in Berlin. Nach dem Abschluss meines Abiturs im Juli 2015, habe ich im Rahmen eines Freiwilligendienstes (FSJ) die Koordinierungsstelle „Tolerantes Brandenburg/Bündnis für Brandenburg“ der Landesregierung ein Jahr lang unterstützt.
Ab Oktober werde ich dann Wirtschaft und Politik studieren.

Viele Jugendliche und (junge) Erwachsene haben im vergangenen und in diesem Jahr grandiose Projekte auf die Beine gestellt, um Geflüchteten die Integration zu erleichtern. Das B-TEAM wird ihnen eine Plattform bieten und einige der zahlreichen Projekte vorstellen. Die Erfahrungen, die die Menschen vor Ort gesammelt haben, will ich gerne mitnehmen und mit anderen Personen teilen.

Ich will gerne so viel wie möglich KOMMUNIZIEREN(!); mit Schüler*innen und Bürger*innen vor Ort aber auch mit allen Interessierten über unsere Social-Media-Kanäle; um so einen spannenden und gewinnbringenden, aber auch kritischen Dialog zu fördern sowie Ängste und Vorurteile gegenüber Geflüchteten abzubauen.

Ich freue mich bereits sehr auf die zahlreichen neuen Menschen, die ich kennenlernen werde sowie deren Geschichten und Erfahrungen.
Beiträge: 4
Josephin Bär

Josephin

HalliHallo,

ich bin Josie und komme aus Glienicke/Nordbahn (Oberhavel). Nachdem ich 2014 mein Abitur in Oranienburg gemacht habe, begann ich Jura an der Freien Universität in Berlin zu studieren. Ich bin 20 Jahre alt und in meiner Freizeit, grade im Sommer, verbringe ich die Wochenenden am liebsten in den Obstbäumen meiner Großeltern in der Prignitz und engagiere mich ansonsten für die Vereinigten Staaten von Europa.

Nachdem ich schon bei der Wahlwecker-Tour dabei war, welche das Tolerante Brandenburg zur Landtagswahl 2014 durchführte, freue ich mich auf die B-TEAM Tour. Es ist eine einzigartige Möglichkeit mit Menschen aus ganz Brandenburg, verschiedensten Bereichen und unterschiedlichsten Sichtweisen ins Gespräch zu kommen. Ich freue mich auf die vielfältigen Interaktionen und vor allem auch die ungefilterte Meinung meiner Generation zu hören.

Es passiert schneller als man denkt, dass sich die eigene Wahrnehmung verändert, weil man ständig nur im eigenen Umfeld unterwegs ist. Daher finde ich den Austausch von ganz verschiedenen Erfahrungen besonders wichtig und freue mich durch die B-TEAM Tour die Chance dazu zu erhalten.

Und gerade unser Thema „Flucht und Asyl“ zeigt verschiedenste Erfahrungen und Gedanken auf. Nachdem wir im vergangenen Jahr in Brandenburg besonders die Erstaufnahme der vielen Newcomers bewältigen mussten, ist es jetzt, ca. ein Jahr später außerordentlich spannend für mich welche Schritte zur Integration gegangen wurden. Auch das neugegründete „Bündnis für Brandenburg“ hat zahlreiche Projekte im ganzen Land gefördert die sich mit der Integration von Geflüchteten beschäftigen. Daher freue ich mich sehr, dass wir uns diese Projekte vor Ort und mit den regionalen Akteurinnen und Akteuren anschauen können.

Ich möchte in einem Land leben in dem Hass, Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit zu den No-Go’s der gesellschaftlichen Akzeptanz gehören. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir gemeinsam diese Aufgabe locker bewältigen können und es eine Bereicherung für unser aller Leben sein kann.

Mit lieben Grüßen,
Josie
Beiträge: 5
Mara Cosci

Mara

Ich bin Mara, 19 Jahre alt und komme aus Berlin-Kreuzberg. Habe 2015 mein Abi gemacht und dann im Anschluss ein FSJ-Politik im Berliner Abgeordnetenhaus.
Politisch liegen mir Gleichstellung, Antifaschismus und Bildung sehr am Herzen. Seit Jahren beschäftige ich mich unter Anderem mit den Themen Demokratie an Schule und Chancengleichheit & Inklusion im Berliner Bildungssystem - nicht nur hier spielt ganz klar auch die aktuelle Flucht- und Asyl-Thematik eine große Rolle.
Die Menschen sollten sich nicht an das System anpassen, sondern das System an die Menschen. Und zwar in allen Gesellschaftlichen Teilbereichen. Damit die Inklusion von Geflüchteten funktionieren kann, müssen alle anderen Menschen ebenfalls sensibilisiert und im Wandel mitgenommen werden. Ängste und Fragen müssen geklärt, und Hürden und Vorurteile abgebaut werden. Chancen müssen aufgezeigt und genutzt werden. Um das zu erreichen, muss das Positive erst einmal sichtbar gemacht werden. Genau das ist meine Motivation, bei dieser Tour dabei zu sein. Leider sind die negativen Stimmen meist lauter als die positiven. Daher ist es unglaublich wichtig zu zeigen, wie viel tolle Arbeit geleistet wird und von wie viel Engagement in diesem Bereich auch Brandenburg geprägt ist. Während der B-Team-Tour erleben wir einen Austausch mit der ganzen Bandbreite an Beteiligten; mit jungen und alten Menschen, mit Geflüchteten und Nachbarn, mit gemeinnützigen Initiativen und der Politik.

Wir wollen zeigen, dass es keinen Platz für Ausgrenzung, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus in unserer Gesellschaft gibt.
Die Welt in der ich leben will, ist eine tolerante!
Beiträge: 3
Maximilian

Maximilian

Max, 22 Jahre, studiert Theatertechnik in Berlin und mischt seit 2010 aktiv in der Jugendpresse mit. Mit der Organisation des politikorange-Themen-schwerpunkt „Flucht & Migration“ hat er sich im Frühjahr schon ausführlichst mit der Thematik Geflüchteter und ihrer Schicksale im gesamten Bundesgebiet auseinandergesetzt. Auf der Tour sieht er die Möglichkeit, das Thema in seiner Heimatregion Brandenburg noch tiefgründiger kennenzulernen und sich mit den Akteuren der Geflüchtetenhilfe zu vernetzen. Aber auch kritische Stimmen findet er wichtig und möchte mit ihnen in den Dialog treten.
Beiträge: 9
Tim Peters

Tim

Mein Name ist Tim Peters, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Berlin. Zur Zeit absolviere ich ein Freiwilliges Soziales Jahr-Politik in Potsdam bei der KoordinierungsstelleTolerantes Brandenburg.
Ich finde, es ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, sich selbst klar von Rechtsextremismus und rechtem Gedankengut abzugrenzen, Toleranz zu üben und dementsprechend auch Präventions- und Aufklärungsarbeit zu leisten.
Ich hoffe auf der Tour einige neue Leute kennenzulernen, fremdenfeindlichen Parolen entgegenzuwirken und vielleicht den ein oder anderen zum Nachdenken anzuregen.
Beiträge: 5